Elektro Thiermann

Elektro Thiermann

Ihr Partner für die Elektrotechnik, Hausgeräte und Kundendienst

Elektro Thiermann RSS Feed
 
 
 
 

Thema: Hausgeräte

Jura auf der IFA2008

Quelle:Jura

Quelle:Jura

Es war eine Herausforderung – und JURA ist sie mit großem Erfolg angegangen. Zum ersten Mal präsentierte sich die „Weiße Ware“ auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Neben Flachbildschirmen und HiFi-Anlagen waren erstmalig die Hallen der Elektrohaushaltsgeräte Publikumsmagneten – besonders die Halle 2.1 überzeugte mit einem neuen Präsentationskonzept
der drei Premium-Marken Miele, Liebherr und JURA. Ob für Fachhändler, Endverbraucher oder Medienvertreter, der Messestand der Schweizer Kaffee-Spezialisten war ein stark frequentierter Anlaufpunkt auf der Home Appliances @ IFA 2008.

„Unsere hohen Erwartungen im Vorfeld der IFA wurden deutlich übertroffen“, resümiert Rolf Diehl, Geschäftsführer der JURA Elektrogeräte Vertriebs-GmbH, die erste Messebeteiligung auf der IFA. „Der große Zuspruch von Verbrauchern, Fachhändlern und Medienvertretern für die Marke JURA bestätigt die Entscheidung, unsere Espresso- und Kaffee-Vollautomaten auf der Home Appliances @ IFA 2008 zu präsentieren. Es hat sich auch gezeigt, dass der gemeinsame Auftritt der drei Premiummarken Miele, Liebherr und JURA in einer Halle insbesondere vom Fachpublikum äußerst positiv bewertet wurde.“

Quelle:Jura

Quelle:jura

Neben dem kompletten Produktportfolio präsentierte JURA in einer Neuheiten-Lounge ihre exklusiven Veredlungen aus Holz, Leder, Rhodium und Swarovski-Kristallen für die Modelle IMRESSA Z5 2@1,
IMPRESSA J5 und ENA5. „Das Highlight für unsere Fachbesucher war sicherlich die neue Signature Line mit ihren fünf Veredelungsvarianten. Die Begeisterung für diese extravagante Form der individuellen
Gestaltungsmöglichkeiten war sehr positiv.“ Auch die Anzahl und Höhe der auf der IFA geschriebenen Aufträge überstiegen die Erwartungen, so Rolf Diehl.

Einstieg in hygienische Bodenpflege

Quelle:Miele

Quelle:Miele

Die erfolgreichen Bodenstaubsauger-Baureihen S4 und S5 von Miele erhalten jetzt einen neuen Bruder: den S2. Mit diesem Modell wird das Sortiment der modernen Bodenstaubsauger komplettiert und bietet besonders preisbewussten Käufern einen Einstieg in die Gruppe der qualitativ hochwertigen Staubsauger.

Der S2 zeichnet sich schon auf den ersten Blick durch seine klare Form mit einer dynamischen Linie aus. Die Bedienelemente sind übersichtlich und funktional angeordnet und ermöglichen eine intuitive Bedienung. Die Leistungseinstellung erfolgt durch einen Drehregler und lässt sich an den bekannten Symbolen leicht erkennen. Auch hier zeigt sich in der Vereinheitlichung die Zugehörigkeit zur Miele-Produktfamilie.

Wie alle Staubsauger von Miele bietet auch der S2 ein Höchstmaß an Reinigungsleistung. Der Motor mit 1600 Watt nimmt den Staub gründlich vom Boden auf. Die Motorleistung wird unterstützt durch eine neue Bodendüse mit der Bezeichnung FiberteQ – den Namen trägt sie, da sie eine glasfaserverstärkte Gleitsohle hat, durch die sie wendiger in der Anwendung ist und noch leichter über den Boden geführt werden kann. Diese Bodendüse ist exklusiv für den S2 konzipiert und trägt mit ihrem Aufbau entscheidend zur Reinigungsleistung bei. Hervorzuheben ist auch der Bedienkomfort durch die einfach zu betätigende Umschaltung zwischen Hartböden und textilen Bodenbelägen.

Das Edelstahl-Teleskoprohr kann in Saugpausen zwischen den Fußtasten für Ein- und Ausschaltung sowie Kabelaufwicklung eingesteckt werden. Zum Tragen und Verstauen des Gerätes ist auf der Geräteunterseite in zentraler Position eine Saugrohrhalterung integriert. Der neue VarioClip für das Zubehör kann entweder am Schlauchanschlussstutzen auf der Geräteoberseite oder am Ende des Saugschlauches befestigt werden.

Der S2 zeichnet sich – wie übrigens alle Staubsauger von Miele – nicht nur durch seine gute Reinigungsleistung aus, sondern auch durch seine optimalen Staubfiltereigenschaften. Serienmäßig ist er mit dem Super Air Clean-Filter ausgestattet.

Miele setzt beim S2 wie bei allen anderen Staubsaugern aus hygienischen Gründen auf den Staubbeutel. Der S2 wird ab Werk mit dem HyClean-Staubfilterbeutel ausgestattet, der durch das sogenannte Protector-Netting besonders sicher auch bei aufgesaugten scharfkantigen Gegenständen ist und sich darüber hinaus durch die Strömungsumrichter für den Staub zur optimalen Ausnutzung des Volumens auszeichnet. Der automatische Staubbeutelverschluss HyClose kommt zum Einsatz, wenn der Staubraum geöffnet wird.

Wie alle Geräte von Miele ist auch der S2 auf 20 Jahre Lebensdauer getestet. Das heißt, vor Serieneinführung muss das Gerät in einem Dauertest 1000 Stunden überstehen, zudem werden weitere Qualitätstests wie Schwellentest, Kabelaufwicklung und Falltest für die Bodendüse durchgeführt, um Gerät und Bauteile auf Haltbarkeit zu prüfen.

Miele Neuheiten

Quelle:Miele

Quelle:Miele

Extrem sparsam und leise bei höchster Wäscheschonung

Die Technologie der Wärmepumpe als Maßnahme zur Reduzierung von Energieverbrauch im Haushalt setzt sich immer mehr durch. Der Hausgerätehersteller Miele bietet diese Technologie jetzt in einem Wäschetrockner mit Wärmepumpe an. Mit diesem Gerät setzt das Unternehmen konsequent seine Bestrebungen nach umweltverträglichen, verbrauchs- und kostenreduzierenden Produkten fort. Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung wieder auf die Lebensdauer von 20 Jahren gelegt, auf die bei Miele alle Geräte getestet werden. Das Ergebnis ist der Wärmepumpen-Trockner EcoComfort, der als extrem sparsam, leise und schonend bezeichnet werden kann.

Der EcoComfort ist ein Wäschetrockner der Energieeffizienzklasse A, wobei er gleichzeitig fast 40 Prozent sparsamer ist als der Wert für die Klasse A vorgibt. Zudem spart er bis zu 46 Prozent Energie sowie CO2 ein – im Vergleich zu herkömmlichen Trocknern der Energieeffizienzklasse B – und schont dadurch nachhaltig die Umwelt. Dabei haben sich die Mehrkosten bereits nach wenigen Jahren amortisiert. Danach arbeitet das Gerät wegen des geringeren Verbrauchs quasi für den eigenen Geldbeutel.

Das Gerät hat zwei geschlossene Kreisläufe. Das Herzstück der Wärmepumpe ist dabei der Kältekreislauf, welcher zwei Funktionen hat: Energie wird an die Prozessluft abgegeben, zum anderen nutzt er die Restwärme der Prozessluft. Hierdurch wird der Energieeinsatz effizient ausgenutzt. Der Wärmetauscher ist wartungsfrei und ebenfalls auf 20 Jahre Lebensdauer  bzw. 5000 Programmzyklen konzipiert. Ein effektives Filterkonzept mit zwei Flusen- und drei Feinfiltern schützt vor dem Eindringen von Flusen.

Ein weiter Pluspunkt ist die erhöhte Wäscheschonung, da die Technologie eine Absenkung der Trockentemperatur bis zu 25 Prozent gestattet. Zur Wäscheschonung tragen auch die patentierte Schontrommel und das Sensitiv-System bei.

Die Betriebsgeräusche sind äußerst gering, da der Kompressor vom Bodenmodul akustisch entkoppelt ist. Unterstützt wird dies noch durch strömungsoptimierte Luftwege.  Mit diesen Maßnahmen inklusive der Dämmungspakete konnte Miele erreichen, dass der Wärmepumpen-Wäschetrockner extrem leise ist und sich damit ideal für das Wohnumfeld eignet.



e-check
geprüfte Sicherheit vom Meisterbetrieb
Januar 2019
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031